Gemeindezentrum

Danksagung der kath. Pfarrgemeinde Höchenschwand

Anlässlich der Eröffnung des neuen katholischen Gemeindezentrums
in Höchenschwand gebührt allen, die an der Planung und Verwirklichung verdienstvoll mitgewirkt haben, Dank und Anerkennung:

Weiterlesen...

Liebe Gemeinde in Höchenschwand!

“In vinoculo communionis” lautete der Wahlspruch von Erzbischof Oskar Saier, dessen Namen ihr neuerrichtetes Gemeindehaus trägt. “In den Banden der Gemeinschaft” so lautet der Spruch in Deutsch. Damit wollte Erzbischof Oskar Saier deutlich machen, dass Kirche und Gemeinde eine “verbindliche Gemeinschaft” ist, wo Menschen miteinander leben und den Glauben feiern, wo Menschen sich gegenseitig tragen und ertragen und wo in dieser Gemeinschaft Gott gegenwärtig ist.

Weiterlesen...

Sehr geehrter Herr Pfarrer Hoyanic,
liebe katholische Kirchengemeinde,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

als Vertreter der politischen Gemeinde darf ich der katholischen Kirchengemeinde zum neuen Pfarrzentrum “Erzbischof Oskar Saier” ganz herzlich gratulieren.

Weiterlesen...

Erzbischof Oskar Saier

Als Erzbischof Oskar Saier starb, durfte ich als Bürger von Buchenbach für seine Heimatgemeinde einen Bildband zum Abschied von Erzbischof und Ehrenbürger Oskar Saier herausgeben.
Zwei Jahre später konnte ich als zuständiger Sachbearbeiter im Baureferat des Erzb. Ordinariates den Neubau Ihres Kath. Gemeindezentrums Erzbischof Oskar Saier intensiv begleiten. Aufgrund meiner „Nähe“ zu Erzbischof Oskar Saier hat mich Pfarrer Hoyanic um einen Beitrag für diese Festschrift gebeten. Dies tue ich gerne, aber nicht mit meinen eigenen Worten, sondern mit Statements aus dem Munde enger vertrauter Personen unseres langjährigen Oberhirten.

Martin Müller

„Oskar Saier war ein gütiger Mensch und ein großer Bischof“

 

Weiterlesen...

Bereits 1948 war im Pfarrhaus ein Pfarrsaal eingebaut worden, in welchem vielerlei Veranstaltungen der Pfarrgemeinde stattfanden.
Im Juli 1966 wurde mit dem Bau des Gemeindehauses begonnen und am 12. Mai 1968 fand die feierliche Einweihung statt.

Weiterlesen...

Das Gemeindehaus mit angebauten Pfarrsaal und 2 Wohnungen war mit einem Alter von über 40 Jahren, energetisch und mit der Bausubstanz sanierungsbedürftig. Nach eingehender Kostenerfassung wäre diese Maßnahme mit einer hohen Investitionssumme verbunden gewesen.
Nach einer Kalkulation für einen Abriss und Neubau eines neuen Gemeindezentrum entschied man sich in Anbetracht der geringeren Mehr-kosten für einen Neubau.

Weiterlesen...

Im Gemeindezentrum befindet sich die neue Heizzentrale, in welcher die Wärme für das Gemeindezentrum selbst sowie für die Kirche und das Pfarrhaus erzeugt wird.

Als Haupt-Wärmeerzeuger ist ein Holzhackschnitzelkessel der Fa. KWB Biomasseheizungen mit 150 kW Nennleistung installiert worden. Zur Deckung von Spitzenlasten wurde zusätzlich ein Ölkessel installiert. Durch diesen Ölkessel kann zusätzlich eine höhere Versorgungssicherheit gewährleistet werden.

Weiterlesen...